Volleyball Schützer

Volleyball Schützer schützen das Knie und die Ellenbogen

Volleyball Schützer zum Schutz von Knien und Ellenbogen

 

Volleyball Schützer werden besonders für den Schutz des Knies, daneben aber auch der Ellenbogen verwendet. Insbesondere das Knie ist neben den Sprunggelenken und den Fingern die wohl am meisten gefährdete Körperparty in diesem Sport.

Volleyball erreicht in den Geschwindigkeiten sicherlich nicht solche Spitzen, wie sie die Sportler im Handball oder Fußball laufen. Die Strecken sind schließlich wesentlich geringer, dadurch, dass das Spielfeld kleiner ist. Trotzdem sind die Kräfte, die im Volleyball auf die Gelenke wirken, immens.

Gerade beim Blocken am Netz bedarf es einer enormen Sprungkraft, um die Höhe des Netzes überwinden und den Ball auf der gegnerischen Seite belassen zu können. Der Aufprall mit den Füßen auf dem Boden ist entsprechend wuchtig. Dieser Schlag überträgt sich über die Sprunggelenke hin zum Knie. Auf die Dauer gesehen kann dies zu Instabilitäten führen, da die Bänder, die das Knie stützen, ausleiern können.

Volleyballschützer zum Schutz des Knies

 

Volleyballschützer dienen dem Schutz des Knies, die auch beim Versuch gefährdet sind, den Ball sehr bodennah doch noch spielen zu können. Meist hechten die Volleyballer mit einem gezielten Sprung hin zu diesem Ball. Der Sprung wird meist mit dem gesamten Körper, insbesondere mit den Knien, abgefangen. Im Beachvolleyball ist die Landung im weichen Sand sicher nicht sonderlich problematisch.

Der harte Hallenboden beim Hallenvolleyball hingegen kann schon äußerst schmerzhafte Blessuren hinterlassen. Gerade hierfür wurden spezielle Volleyball Schützer entwickelt. Die Schale, die die Vorderseite des Knies schützt, ist beschichtet mit Teflon. Diese Beschichtung zeichnet sich durch gute Rutscheigenschaften aus. Somit wird das Aufkommen auf den Hallenboden nicht in der Bewegung nach vorn abrupt abgebremst.

Volleyball Schützer zur Vorbeugung und bei bestehenden Verletzungen

 

Volleyball Schützer wie die Modelle von Rehband, McDavid, Mueller, Trace und TR2 haben aber nicht nur eine vorbeugende Wirkung. Ebenso kommen sie zum Einsatz bei bereits bestehenden Verletzungen. Durch die stabile Form der Schützer ist es möglich, trotz einer Blessur weiter am Training teilzunehmen, da das Knie gestützt wird. Hinzu kommt die wärmende Wirkung eines Volleyball Schützers.

Zum einen unterstützt die Wärme die Arbeit der Muskeln, die durch den Schützer nicht so schnell auskühlen können. Zum anderen kann die Wärme, die sich durch das Tragen von Volleyball Schützern bildet, sich bei einer bereits bestehenden Verletzung günstig auf die Heilung auswirken.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.