Schwellung

Eine Schwellung bei Sportverletzungen

 

Eine Schwellung ist eine häufige Begleiterscheinung bei Sportverletzungen. Bei einer Schwellung handelt es sich immer um den Austritt von Flüssigkeit in das die Verletzung umgebende Gewebe. Das macht die Schwellung oft so schmerzhaft.

 

Die Flüssigkeit, die aufgrund einer Verletzung austritt, besteht aus Blut und Gewebeflüssigkeit, in der sich Botenstoffe befinden, die sofort versuchen, zu analysieren, um welche Verletzung es sich handelt und welche Gegenmaßnahmen der Körper treffen muss.

 

Der Austritt von Blut sorgt für die Hämatome, die blauen Flecke also. Sportverletzungen sind schon fast an der Tagesordnung. Die Verletzungen können entstehen, weil der Sportler selbst nicht ganz auf der Höhe ist.

 

So ist er beispielsweise durch eine Erkältung geschwächt und nicht mit voller Konzentration dabei. Aber auch Ermüdungserscheinungen zum Beispiel der Knochen oder Muskeln können zu einer Sportverletzung führen.

 

Schwellungen bei Sportarten mit Körperkontakt

 

Ebenso kann es zu einer Schwellung im Gefolge von Verletzungen kommen, die durch äußere Einflüsse entstehen. Gerade bei Sportarten, die mit vollem Körperkontakt wie zum Beispiel Rugby oder American Football gespielt werden, kann es zu Verletzungen kommen.

 

Die Ursache der Schwellung kann unterschiedlich sein. Denn der Körper reagiert bei vielen Verletzungen damit, Flüssigkeit in das umgebende Gewebe abzusetzen. Selbst bei einer Prellung kann man mit einem blauen Fleck rechnen.

 

Sicherlich ist jedem folgende Situation bekannt: Man stößt unbeabsichtigt gegen den Türrahmen. Die Folge ist meist ein blauer Fleck aufgrund der Prellung, die durch den Kontakt mit dem Türrahmen entstanden ist. Nun sind die Prellungen, die sich ein Sportler zuzieht, ungleich heftiger.

 

Prallen zum Beispiel zwei Sportler in vollem Lauf aufeinander, kann dies zu erheblichen Prellungen an den Stellen führen, an denen die Sportler Körperkontakt haben. Denn die Bewegungsenergie in diesem Moment ist immens.

 

Wenn nun einmal eine Schwellung vorliegt, so gilt es, die verletzte Körperregion schnellstmöglich zu kühlen. Durch die Kühlung erreicht man, dass die Blutzirkulation verlangsamt wird. Somit verringert sich der Austritt der Flüssigkeit und die Schwellung steigt nicht mehr an.

 

Ebenso sollte der verletzte Körperteil hochgelagert werden. Dies dient ebenfalls dazu, die Blutzufuhr zu verringern. Auch durch diese Maßnahme verhindert man ein weiteres Anschwellen der Schwellung.

Tags: Verletzung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Eisspray 300ml Eisspray 300ml
Inhalt 300 Milliliter (19,55 € * / 1000 Milliliter)
5,86 € *