Reizung

Ursachen für eine Reizung und die ausgelösten Schmerzen

 

Eine Reizung an Sehnen oder Muskeln

Eine Reizung kann an Sehnen oder Muskeln des menschlichen Körpers stattfinden. Die Ursache für eine Reizung ist in der Regel eine Über- oder Fehlbelastung der entsprechenden Sehne oder des Muskels. Besonders häufig ist bei Sportlern die Achillessehne betroffen.

 Sie gilt als die kräftigste Sehne. Nun kann es aber aufgrund ihrer Länge und Dicke dazu kommen, dass sie nicht ausreichend ernährt ist. Hinzu kommt, dass die Achillessehne gerade bei der sportlichen Aktivität einer enorm hohen Belastung ausgesetzt ist. Dies kann in Zusammenwirkung mit der mangelnden Ernährung zu einer Reizung führen. Diese Reizung selbst tritt meist an dem die Sehne umgebenden Gleitgewebe auf. Aber auch der Mittelteil der Achillessehne kann betroffen sein. Denn dieser ist meist schlecht durchblutet.

 

Durch eine Reizung ausgelöste Schmerzen

Eine Reizung geht immer einher mit Schmerzen. Bei der Achillessehnenreizung äußert sich dies meist am Morgen direkt nach dem Aufstehen. Die Sehne hat sich in der Nacht verkürzt. Dies ist ein ganz normaler Prozess. Tritt man nun am Morgen mit dem Fuß auf, so wird die Sehne wieder gedehnt. Auch dies ist ein ganz normaler Vorgang und wird in der Regel nicht wahrgenommen. Besteht nun aber eine Reizung der Sehne, so empfindet die betroffene Person das Dehnen als Schmerz. Im späteren Verlauf der Reizung kann es aber auch während oder nach der Belastung zu Schmerzen kommen.

 

Aber nicht nur Sportler kennen die Sehnenreizung. Sie tritt häufig bei Berufen auf, in denen in statischer Haltung die immer gleichen Bewegungsabläufe erfolgen. Insbesondere Sekretärinnen und Sekretäre werden dies kennen. 

Durch die andauernde Bewegung der Finger während des Tippens auf der Tastatur des Rechners kann es über die Zeit gesehen zu einer Sehnenreizung der Hand und des Unterarms kommen. Auch diese Reizung ist mit Schmerzen verbunden. In vielen Fällen geht diese Reizung einher mit einem Kräfteverlust in Hand und Unterarm. Ein Gefühl der Ermüdung der betroffenen Körperpartie kann sich einstellen. Um einer solchen Reizung vorzubeugen, hilft es oft schon, die Körperpartie vorsichtig zu dehnen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.