Otto Bock

Otto Bock Healthcare – Ein innovatives Unternehmen mit langer Tradition

Gründung von Otto Bock im Jahr 1919

Das Unternehmen Otto Bock Healthcare wurde von Otto Bock im Jahre 1919 in Berlin gegründet. Otto Bock war Orthopädiemeister und hatte sich auf die Fahnen geschrieben, Prothesen für die vielen Kriegsversehrten herzustellen, um ihnen ein normales Leben zu ermöglichen.

Schnell stellte Otto Bock jedoch fest, dass er mit den traditionellen Arbeitsweisen eines Orthopädiemeisters nicht in der Lage, die Vielzahl an Prothesen und prothetischen Hilfsmitteln herstellen zu können. Hier beginnt die Erfolgsgeschichte des Traditionshauses. Denn seit dieser Zeit setzt das Unternehmen auf Innovationen.

Gründungsidee und frühe Entwicklung von Otto Bock

Otto Bock hatte die Idee, Prothesenpassteile in Serie zu produzieren. Diese schickte er dann direkt an die Orthopädiemeister vor Ort, die daraus die Prothesen für die Kriegsversehrten fertigten. Hiermit war die orthopädische Industrie geboren. Durch die stete Entwicklung von Innovationen verarbeitete Otto Bock bereits in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts Aluminiumteile in seinen Prothesen.

Doch drei Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges musste die im thüringischen Königssee ansässige Firma Otto Bock, bei der in der Zwischenzeit annähernd 600 Menschen gearbeitet hatten, einen herben Schlag hinnehmen: So wie viele andere Unternehmen in der Sowjetisch Besetzten Zone (SBZ), der späteren DDR, wurde das Unternehmen enteignet.

Otto Bock nach dem Zweiten Weltkrieg

Der Wiederaufbau war hart, aber Otto Bock schaffte es. Er siedelte sein neu gegründetes Unternehmen nun in Duderstadt an. Der Schwiegersohn von Otto Bock, Max Näder, baute hier eine neue Produktionsstätte auf. Trotz der äußerst schwierigen Umstände blieb das Unternehmen seiner Philosophie, stets an Innovationen zu arbeiten, treu. So kamen zum Unternehmen später die Otto Bock Kunststoff und die Unternehmensgruppe Sycor.

Die globale Expansion begann im Jahr 1958. In dieser Zeit gründete der Schwiegersohn Max Näder in den USA die Otto Bock USA in Minneapolis. Doch stets blieb der Blick gerichtet auf die Innovationen. Bereits in den 1960er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelte Otto Bock Prothesen, die mittels Muskelsignale des Patienten gesteuert werden konnten. Eine geradezu bahnbrechende Erfindung.

Heute zählt die Otto Bock Healthcare zu den Anbietern von kompletten und komplexen Prothesensystemen, mit deren Hilfe vielen Menschen ihre Mobilität wiedergegeben werden konnte. Das Unternehmen ist auch bekannt für seine Förderung des Behindertensports und zählt zu den Hauptsponsoren der Paralympics, der Olympiade des Behindertensports.

Weiter zu: Active Ankle

 

Hier finden Sie einige Videos, die die vielfältigen Aktivitäten und die bemerkenswerten Innovationen von Otto Bock Healthcare demonstrieren:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.