Knieorthese

Einsatz einer Knieorthese bei Verletzungen des Kniegelenks

Die Funktion einer Knieorthese bei der Stabilisierung des Kniegelenks

Eine Knieorthese dient der Stabilisierung des Kniegelenks bei Verletzungen, nach Unfällen und operativen Eingriffen. Wissenswert ist in diesem Zusammenhang die Bedeutung des eher wenig gebräuchlichen Wortes Orthese: Dieses setzt sich zusammen aus dem Wort Orthopädie und Prothese. Die Orthopädie ist bekanntermaßen die medizinische Disziplin, die sich mit dem Stütz- und Bewegungsapparat des menschlichen Körpers einschließlich aller Knochen, Muskeln, Sehnen und Gelenken beschäftigt. Bei einer Prothese handelt es sich um ein Hilfsmittel, das als Ersatz für einen fehlenden oder nicht funktionierenden Körperteil fungiert.

Eine Orthese kommt immer dann zum Einsatz, wenn es gilt, eine Körperpartie, deren Funktion eingeschränkt ist, zu unterstützen. Eine Knie-Orthese wird also dann benötigt, wenn das Kniegelenk, das übrigens das größte Gelenk des menschlichen Körpers ist, durch eine Verletzung eingeschränkt ist. Die gleiche Auswirkung haben geriatrisch bedingte Veränderungen, sprich die Wirkung altersbedingter Abnutzungsfaktoren, die die Funktionsfähigkeit des Knies reduzieren.

Mit Knieorthesen aufgetretene Knieverletzungen behandeln

Knieorthesen ermöglichen eine wirksame Behandlung zahlreicher Knieverletzungen, die auf eine Reihe unterschiedlicher Ursachen zurückzuführen ist. Insbesondere bei zahlreichen Sportarten ist die Verletzungsgefahr recht hoch, entweder aufgrund enger Nähe zu gegnerischen Spielern oder aufgrund hoher Belastungen oder Geschwindigkeiten. Deutlich ist in den letzten Jahren der Trend, daß in vielen Sportarten die Intensität und die Belastung für die Sportler zunehmen.

Mit an der Spitze unter allen Sportarten im Hinblick auf die Häufigkeit von Knieverletzungen steht Skifahren. Man kann sich leicht vorstellen, dass es beim Skisport sehr schnell zu einem Sturz kommen kann. Fängt sich der Skifahrer falsch ab oder ist die Muskulatur nicht ausreichend trainiert, um den Sturz abpuffern zu können, kann es dazu kommen, daß das Knie ausgehebelt oder verdreht wird.

Verschiedene Verletzungen können die Folge sein. Hierzu gehören an erster Stelle Anrisse oder sogar Abrisse der Bänder und Sehnen im Kniebereich. Großen Belastungen ist der Bewegungsapparat auch bei Ballsportarten wie Fußball, Handball und Basketball kommt ausgesetzt. Hierbei kommt es besonders aufgrund der schnellen Drehbewegungen sowie des häufigen Anlaufens und Abbremsens häufig zu Knieverletzungen, von denen nicht wenige überaus schwerwiegende Folgen haben.

Eine Knieorthese zur Rehabilitation

Verletzungen des Bandapparates des Knies, die das Tragen einer Knieorthese erforderlich machen, sind jedoch nicht nur sportlicher Aktivität vorbehalten. Auch im Haushalt oder bedingt durch Unfälle wie beispielsweise im Straßenverkehr kann es zu dieser Art von Verletzungen kommen. Wenn Bänder abgerissen sind oder gar knöcherne Abrisse vorliegen, hilft in der Regel nur ein operativer Eingriff, um die Beweglichkeit des Kniegelenks wieder herzustellen. Sind die Bänder und Sehnen lediglich gezerrt, was schon schmerzhaft genug ist, kommt man in der Regel um die Operation herum. In beiden Fällen aber wird der behandelnde Arzt zu einer Knieorthese raten.

Das Knie kann nach dem operativen Eingriff nicht sofort wieder voll belastet werden. Deshalb ist es notwendig, daß dieses durch eine Orthese gestützt wird. Somit ist zwar das Knie, nicht aber der Patient in seiner Bewegung eingeschränkt. Durch das Tragen einer Knieorthese kann das Knie während der Rehabilitationsphase langsam wieder seine Funktion aufnehmen, ohne dass der Bandapparat zu sehr belastet wird.

Bei einer Zerrung der Bänder gilt ähnliches. Das Knie sollte dabei ruhig, aber nicht bewegungslos gehalten werden. Die Verwendung einer Orthese stützt das Knie ab, so daß sich der Patient wenngleich mit Einschränkungen bewegen kann, während sich der Bandapparat des Knies sich langsam wieder an die Belastung gewöhnt. Durch den Einsatz von Knie-Orthesen bleibt der Patient damit mobil und kann trotz einer Knieverletzung weiterhin aktiv bleiben.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.