Kniebandagen Test

Kniebandagen Test

Welche Bandage benötige ich für mein Knie?

Ein Kniebandagen Test ist für alle Menschen von Interesse, die über die Anschaffung einer Kniebandage nachdenken. Beim Kauf einer derartigen Bandage spielt eine Vielzahl von Faktoren eine Rolle, über die nachfolgend ein Überblick gegeben werden soll.

Zuerst sollte man sich darüber Gedanken machen, für welchen Zweck man eine Kniebandage benötigt. Soll diese beim Sport eingesetzt werden? Und falls ja, bei welcher Sportart.

Für welche Sportart wird die Kniebandage gebraucht?

Handelt es sich um Ballsportarten wie Handball, Basketball und Volleyball, bei denen ein Schutz von Knie und Kniegelenk bei Stürzen und gegen Schläge und Stöße notwendig ist? Sollte dies der Fall sein, haben sich Knieschützer mit Schutzpolstern bewährt, die auf der Vorderseite angebracht sind. Diese sind aus resistentem Material wie beispielsweise Kevlar gefertigt und bieten dem Knie Schutz.

Für Sportarten, bei denen kein direkter Kontakt zu gegnerischen Sportlern wie bei Handball und Basketball besteht, beziehungsweise bei denen das Kniegelenk wie beim Volleyball nicht durch Sprünge einer hohen Belastung ausgesetzt sind, benötigt man dagegen in der Regel keine Knieschützer mit aufgebrachtem Schutzpolster.

Hier bieten sich Knieschoner an, die in Form einer "einfachen" Bandage über das Knie gezogen werden. Zumeist sind derartige Bandagen aus Neopren und ähnlichen wärmeisolierenden Materialien gefertigt und ein Kniebandagen Test gibt Aufschluß über die Qualität der verwendeten Werkstoffe und deren Langlebigkeit. 

Kniebandagen im Vergleich: Modelle von Rehband, Shock Doctor, Mueller und McDavid 

Rehband Kniebandagen

Mueller Kniebandagen:

 Finden Sie hier 

McDavid Kniebandagen:

Kniebandagen von McDavid finden sie hier.

       

 

Der Kniebandagen Vergleichstest: Welches Modell ist das richtige für mich? 

Um herauszufinden, welche Sportbandage man benötigt, sollte man nach Möglichkeit ein Kniebandagen Vergleichstest machen. Besonders wichtig ist dabei abzuklären, welche Funktionalität für die eigenen Bedürfnisse am wichtigsten ist. Dies betrifft insbesondere den Grad der Stützwirkung, die Bandage dem Kniegelenk verschafft.

Eine hohe Stützwirkung ist dann notwendig, wenn das Knie geschwächt ist. Ursache hierfür kann eine Verletzung wie eine Kreuzbandruptur oder eine Erkrankung wie Kniearthrose sein. Aber auch eine zurückliegende Operation kann dazu führen, daß das Kniegelenk zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch zu wenig Stabilität aufweist.

Kniebandagen im Vergleich: Der Grad der Gelenkstabilisierung 

Kniebandagen und insbesondere Kniestützen beziehungsweise Kniegelenkbandagen unterscheiden sich im Grad der Stabilisierung des Kniegelenks. Während die meisten Bandagen die Form einer Stulpe aufweisen und lediglich über das Knie gezogen werden, zeichnen sich stabilere Modelle durch ein komplexeres Design.

Dieses dient dazu, dem Knie und insbesondere dem Kniegelenk und der Patella ein ausreichendes Maß an Stabilität zu geben. Erreicht wird dies über Gurte, die den individuellen Bedürfnissen des Trägers angepaßt werden können. Auf diese Art kann die Stützwirkung genau dosiert eingesetzt werden. Bei manchen Modellen ist der Bereich der Kniescheibe ausgespart, um durch diese Öffnung der Patella eine stabile Führung zu geben.

Kniestützen verfügen über integrierte Stützstreben, die aus Werkstoffen wie Kunststoff, Aluminium oder Metall sind. Die Stützen sind an den Seiten angebracht und verleihen so dem Kniegelenk eine Stabilität, während sie gleichzeitig die natürliche Beweglichkeit des Knies nur in geringem Maße einschränken.

Aufwendigere Modelle dieser Art von Bandagen, die als Kniegelenkbandagen bezeichnet werden, haben Gelenkkonstruktionen, die es ermöglichen, den Grad der Kniebeugung genau einzustellen. Auf diese Art kann verhindert werden, daß ein Kniegelenk zu stark gebeugt wird. Insbesondere im Falle einer vorangegangenen Verletzung beziehungsweise einer erst kurz zurückliegenden Knieoperation kann dies notwendig sein. 

Kniebandagen mit Gelenk und Kniestützbandagen im Vergleich: Mueller, McDavid und Rehband 

Mueller Kniegelenkbandagen und Kniestützbandagen:

Mueller Bandagen finden Sie hier

 

McDavid Kniestützen und Kniebandagen mit Gelenk:

Kniebandagen von McDavid finden sie hier

      

 

 

Kniebandagen Test: Tragekomfort und Langlebigkeit 

Ein Kniebandagen Test eignet sich auch dazu herauszufinden, welchen Tragekomfort eine Bandage bietet. Maßgeblich bestimmt wird Tragekomfort und Tragegefühl durch das Design und die Konstruktion. Markenhersteller wie Rehband, Shock Doctor, Mueller und McDavid legen großen Wert auf die Entwicklung von Bandagen, deren Konstruktionsweise einen hohen Komfort bieten.

Neben Design und Konstruktion spielt auch das verwendete Material eine Rolle. Wichtig ist dabei besonders die Beschichtung der Bandage an der Innenseite. Oft kommen dabei Materialien wie Nylon zum Einsatz, die angenehm auf der Haut liegen und sich gut anfühlen.

Vermehrt finden Werkstoffe bei der Fertigung von Kniebandagen Verwendung, die über ein aktives Feuchtigkeitsmanagement verfügen. Dabei wird der Schweiß, der an der Haut auftritt, an der Innenseite der Bandage aufgenommen und an deren Außenseite geleitet, wo die Feuchtigkeit verdunstet.

Auf diese Weise schwitzt man nicht unter der Bandage, was ein angenehmes Tragegefühl erzeugt. Auch kann man so die Kniebandage länger tragen, als wenn man in ihr schwitzt und sich so unangenehm fühlt. Ausschlaggebend dafür sind die neuen Werkstoffe, die in den letzten Jahren entwickelt wurden und die nun auch in Bandagen Verwendung finden.

Ebenfalls in den Bereich des Tragekomforts fällt die Frage nach der Art, wie die Bandage verschlossen, geöffnet und angelegt wird. Es gibt verschiedene Systeme zum Verschließen und Öffnen der Bandagen wie Gurte, Klettverschlüsse, Schnappverschlüsse und Ösen.

Dabei geht es vordringlich darum, daß dies einfach und schnell erfolgen kann. Und insbesondere um die Möglichkeit einer Anpassung der Bandage an individuelle Bedürfnisse im Hinblick auf die Intensität von Druck und Kompression. Ein Kniebandagen Test ermöglicht klare Rückschlüsse darauf, welches Modell den eigenen Bedürfnissen am meisten entspricht.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.