Handballhosen Handballshort

Handball Hosen für den aktiven Handball – Thermohosen und Kompressionshosen

 

Handball Hosen und ihre Funktionalität

 

Die gebräuchlichsten Handball Hosen gibt es in den unterschiedlichsten Modellen, Typen und Ausführungen von einer Reihe von Herstellern. Bei der Auswahl kommt es darauf an, zu welchem Zweck sie eingesetzt werden sollen und in welchem Modell sich der Sportler am wohlsten fühlt.

 

Den von Markenherstellern angebotenen Artikeln sollte man dabei besondere Beachtung schenken, da diese aufgrund hoher Verarbeitungsqualität und der verwendeten hochwertigen Materialien großen Tragekomfort und lange Lebensdauer bieten.

 

Bei der Auswahl der richigen Handballhose sollte man dem Material große Beachtung schenken. Jeder Sportler verliert beim Sport eine Menge and Flüssigkeit. Das Material sollte in der Lage sein, diese Flüssigkeit schnell vom Körper wegzutransportieren, damit es nicht zu einem Auskühlen des Sportlers kommen kann. In moderne Materialien ist diese Funktionalität integriert: Dabei wird die Flüssigkeit an die Außenhaut des Gewebes geleitet und dort verdunstet.

 

Es gibt sogar Handballhosen und Handballshorts, die aufgrund des verarbeiteten Materials in der Lage sind, kleinen Blessuren entgegenzuwirken. Insbesondere eignet sich hierfür Neopren. Dieses Material schmiegt sich eng an den Körper und hat somit einen Einfluß auf die Verletzungsminimierung, insbesondere im Bereich von Oberschenkel oder Leiste – Bereichen, die beim Handball oft beansprucht werden.

 

Thermohosen und Kompressionshosen für Handball

 

Viele Modelle von Handball-Hosen haben nicht nur eine Mode- oder Wohlfühl-Komponente, sondern geben der Hose eine bestimmte Funktionalität, die ihren Nutzen steigert. Zu nennen sind hier beispielsweise Beispiel Thermohosen, die sich besonders für das Handballspiel bei niedrigen Temperaturen eignen.

 

Für viele Spieler empfiehlt sich für kühle Tage eine lange Thermohose. Auch auf den Schnitt der Hose sollte man achten. Sitzt die Hose nicht richtig, so kann es zu Abscheuerungen oder Druckstellen kommen, die den Spieler bei Training und insbesondere bei einem wichtigen Spiel oder bei einem Wettkampf beeinträchtigen können.

 

Kompressionshosen können sogar einer Zerrung vorbeugen, wie sie zum Beispiel an den Abduktoren vorkommen kann. Hinzu kommt, dass durch die Kompression die Muskeln warm gehalten werden, was einem Leistungsabfall entgegenwirkt und wiederum das Verletzungsrisiko minimiert. Handballhosen gibt es auch als Undershorts.

 

Handballhosen für Damen

 

Handballhosen für Damen sind besonders auf die spezifischen Formen des weiblichen Körpers zugeschnitten. Viele der Modelle haben eine hohe und schmale Taille, die sich so der weiblichen Körperform sehr gut anpassen.

 

Handballhosen von Markenherstellern zeichnen sich durch ihre gute Paßform und ihr ansprechendes Design aus, weshalb sie sich für aktive Handballspielerinnen sehr empfehlen.

 

Die Farben von Handballhosen oder Handballshorts sind meist gedeckt. Man erhält sie in Schwarz, Weiß oder Blau. Shorts gibt es in kürzeren und längeren Formen. Der Handballer entscheidet, welche Form ihm am liebsten ist und in welchem Modell er am besten spielen kann.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.