Fussbandage

Fussbandage

Schutz für den Fuß bei Sport, Beruf und Freizeit mit einer Fussbandage

Eine Fussbandage wird vielfach zum Schutz des Fussgelenks bei verschiedenen Tätigkeiten im Bereich von Sport, Beruf und Freizeit getragen. Dehnung oder Risse in Gelenkkapsel oder Bänder durch eine zu starke Beanspruchung können schmerzhafte Verletzungen in Fuss und Fussgelenk zur Folge haben. Sie entstehen durch übermäßige Bewegung in der normalen wie auch in der falschen Richtung.

Verletzungen treten meistens an Gelenken auf, die nicht nach allen Seiten frei beweglich sind, wie zum Beispiel das Sprunggelenk. Man spricht dann von Verstauchung. Die Anzeichen sind Schmerzen, behinderte Beweglichkeit, ein Bluterguss im oder außerhalb des Gelenks. Verstauchungen und Brüche sind nur schwer zu unterscheiden, deshalb sollte immer ein Arzt befragt werden. 

Shock Doctor Fussbandagen 

Shock Doctor Sprunggelenkstütze Ankle Support Gel Lace Ultra  Shock Doctor Fußgelenkstütze Ankle Stabilizer with Flexible Support Stays  Shock Doctor Knöchelmanschette Ankle Sleeve/Compression Fit

Die Fußbandage stützt und festigt den Fuß bei Belastungen. Man unterscheidet die einfache von der medizinischen Bandage. Beide Ausführungen umschließen den Fuß und liegen eng an. Sie sind ein Hilfsmittel, das in einer Einheitsgröße oder in der individuellen Konfektionsgröße angeboten wird.

Der Druck der Bandage auf den Fuß reizt die Hautrezeptoren, aber auch die Augen und Ohren und schärft so die körperliche Wahrnehmung von Gefahren. Diese drei Sinnesorgane fragen sich bildhaft gesprochen: „Wo bin ich hier, was ist hier los?“ Dieser Vorgang, der im Fachjargon Propriozeption heißt, steigert die menschliche Aufmerksamkeit.

Es sind die Hautrezeptoren, die dem Gehirn signalisieren, wenn der Fuß verstaucht oder umgeknickt ist. Das Gehirn löst daraufhin Schmerz aus, damit der Fuß sofort entlastet wird. Die Bandage am Fuß unterstützt die Propriozeption, mildert den chronischen oder akuten Reizzustand, kann die Durchblutung verbessern und Blutergüsse oder Ödeme reduzieren.

Eine Bandage für den Fuss trägt dazu bei, die Mobilität im Alltag zu erhalten, wenn der Fuß verletzt ist. Während in früheren Jahren oft ein quälender Gipsverband nötig war, können heute vielfach spezielle Bandage angelegt werden, die dem Fuß die nötige Ruhe gibt und dem Patienten Beweglichkeit erlaubt. 

Mueller Fussbandagen 

Mueller Tape Style Sprunggelenkbandage mit Zügel  Mueller Neopren Knöchel Aktivbandage  Mueller Adjust-To-Fit Knöchel-Aktivbandage  Mueller Verstellbare Fußgelenkstütze

 
Mueller Neopren Fussgelenkstütze  Mueller Fussball Fussgelenkschutz  Mueller Hg80 Fußgelenkbandage  Mueller Lite Fussgelenkbandage mit Gelenk

 

Wer benötigt eine Fußbandage? 

Alle Menschen die Sportarten betreiben, bei denen sie mit dem Fuß umknicken können, sollten sich vor Verletzungen schützen. Dazu gehören Ballspiele wie Fußball, Basketball, Volleyball oder Handball. Auch unsportliche Menschen nutzen eine Fußbandage, wenn sie zum Beispiel Probleme mit ihren Sehnen oder instabilen Außen- oder Innenbändern haben.

In der eigenen Wohnung kann jeder mal auf der Treppe umknicken, beispielsweise wenn die letzte Stufe übersehen wurde. Im Urlaub oder beim Wandern ist die Gefahr, den Fuß auf unbekanntem Boden zu verstauchen, groß. Eine Bandage für alle Fälle im Reisegepäck macht immer Sinn, damit man wieder gehen kann.

Kapselüberdehnungen können sehr schmerzhaft sein, wenn das Gelenk nicht abgestützt wird. Fußbrüche, die nicht mit einem Gipsverband behandelt werden, benötigen eine unterstützende Bandage. Verrenkungen, Knochenbrüche, Wadenverletzungen, Schädigungen am Mittelfuß, an der Fußwurzel oder am Vorfuß oder Achillessehnenverletzungen werden heute mit Bandagen therapiert. 

Rehband Fussbandagen

 

 
Rehband Core Line Sprunggelenkstütze  Rehband Core Line Sprunggelenkstütze mit Stabilisierungsgurten  Rehband Core Line Knöchelschutz

 

Wie funktioniert eine Fussbandage? 

Bei der einfachen Fußbandage ist das Anlegen einfach. Man stellt den Fuß auf die ausgebreitete Bandage, überkreuzt und fixiert sie mit dem Klettband.

Schwere Verletzungen werden mit einer medizinischen Bandage therapiert. Empfindlich am Fuß sind das Sprunggelenk und die Achillessehne. Die typische Sprungegelenkbandage entlastet bei starken Reizungen oder Schmerzen nach einer Operation den Fuß und stabilisiert ihn. Sie sieht aus wie eine vorn offene Socke.

Der Abschlussrand ist druckfrei und passt sich mit einer besonderen Strickbindung dem Unterschenkel angenehm an. Die Bandage hat einen schrägen Abschluss, so dass das Anziehen leichter ist und somit auch nicht schmerzt. Eine beiliegende Anziehhilfe garantiert zusätzliche Schmerzfreiheit beim Überziehen. Sprunggelenkbandagen sehen mit einem modernen Design gut aus.

Knöchelbandagen gibt es auch mit Gurt, der vorn geöffnet werden kann. Er ist individuell zu regulieren, elastisch und abnehmbar. Der Gurt bietet zusätzlichen Schutz vor dem Umknicken des Fußes. Silikoneinlagen bewirken einen Massageeffekt und fördern die Durchblutung.

Achillessehnenbandagen sind in der Regel bequem zu tragen und drücken nicht auf den Knöchel. Auch sie haben eine Anziehhilfe aus Ballonseide, die speziell bei Füßen, die zum Schwitzen neigen, das Anlegen erleichtert. Das Gestrick ist dehnungsfähig. Bei einem geschwollenen und schmerzenden Spann ist dies ein großer Vorteil.

Das Design ist in angenehmen Farben gehalten und wird mit schwarzen Akzenten unterstrichen. Ein Fersenkeil entlastet besonders in der akuten Entzündungsphase die Sehne und mildert so den Schmerz. Der Spannbereich ist besonders weich gehalten und man kann die Bandage den ganzen Tag tragen.

Die nahtlose Zweizug-Knöchelbandage besteht aus komprimierend wirkendem Strickmaterial, fördert die Durchblutung und bewirkt, dass sich Ödeme und Blutergüsse schnell verschwinden.

Der Übergang von der Fussbandage zur Orthese ist fließend. Die Sprunggelenkorthese sieht ähnlich aus wie ein Stiefel, der an der Wade mit Klettverschlüssen versehen ist. Sie kann einen Gehgips ersetzen und bewirkt im Alltag mehr Bewegungsfreiheit.

Die funktionelle Sprunggelenkorthese zeichnet sich durch Gelpolster aus, die sich den anatomischen Gegebenheiten anpassen. Sie wird mit zwei Klettbändern am Fuß fixiert, ist leicht und hilft bei Verstauchungen, Sehnenverletzungen oder Verrenkungen. 

McDavid Fussbandagen

 

McDavid Fußgelenkbandage  McDavid Fußgelenkbandage  McDavid Fußgelenkbandage  McDavid Fußgelenkbandage

 
McDavid Fußgelenkbandage  McDavid Leichte Knöchelbandage  McDavid Fußgelenkstütze  McDavid Fußball Knöchelbandage

 

Vorzüge und Nachteile einer Fussbandage 

Die einfache Fussbandage ist einfach zu bekommen, preiswert in der Anschaffung und unkompliziert in der Anwendung. Sie besteht aus saugfähigem Material, ist waschbar und hat meist einen Klettverschluss, rutscht also nicht.

Wer Sport treibt und seinen Fuß schonen will, trifft mit einer einfachen Bandage zumeist die richtige Wahl. Ihr Nachteil ist, dass durch den Druck der Bandage möglicherweise die Verletzung wieder schmerzt. Die schmerzlindernde Wirkung ist erfahrungsgemäß eher mäßig. Wer eine einfache Bandage trägt, kann Freizeitschuhe oder Laufschuhe tragen, der Spielraum hat jedoch Grenzen.

Normalerweise hilft eine einfache Fußbandage bei kleinen Verletzungen oder zur Unterstützung für den Fuß beim Laufen und beim Sport. Sie kann allerdings durch den starken Druck auch kontraproduktiv wirken und den Schmerz steigern. Die medizinische Fußbandage liegt eng am Fuß an, ist dennoch elastisch und atmungsaktiv. Das Gewebe hat keine Metallösen, die drücken könnten.

Vertikal eingelassene Elastikstreifen ermöglichen die Bewegung nach oben und unten. Zwischen Haut und Bandage ist durch eine Comfort-Zone ein Luftaustausch möglich, der das Tragen über den ganzen Tag erleichtert. Das moderne Herstellungsverfahren ermöglicht eine exakte Kompression am Fuß und beschleunigt die Heilung.

Die komprimierend wirkende Strickarbeit führt und festigt das Gelenk, fördert die Durchblutung und reduziert Blutergüsse und Ödeme. Jede Verletzung sollte vor dem Kauf einer Bandage von einem Arzt untersucht werden. Die Fußbandage ist ein Hilfsmittel, ist aber keine Alternative zu einer notwenigen Operation.

Wer bietet Fußbandagen an? 

Einfache Bandagen werden von Apotheken, Onlineapotheken, Kaufhäusern, Drogerien, Discountern, Amazon oder im Internet angeboten. Medizinische Bandagen findet man dagegen in Apotheken, Sanitätshäuser und in verschiedenen Online-Shops. Bekannte Hersteller im Bereich der Fussbandage sind Firmen wie McDavid, Mueller, Bauernfeind, Shock Doctor, Rehband und medi.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.