Fussball Kniebandagen

Fussball Kniebandagen

Empfehlen sich Kniebandagen beim Fussball?

Fussball Kniebandagen werden sowohl zu präventiven Zwecken, sprich zur Verhinderung einer Verletzung, als auch bei Schmerzen und anderen Problemen in der Knieregion wie beispielsweise in der Phase der Erholung nach einer Verletzung getragen. Zu denken ist hier an Kreuzband-Verletzungen wie Kreuzbandriss, Meniskusschäden, Knorpelschmerzen beziehungsweise ein Knorpelschaden sowie Bänderverletzungen.

Gerade nach einer erlittenen Verletzung geht es vielen Fußballspielern ganz stark darum, möglichst schnell wieder aktiv zu werden und wieder Fußball spielen zu können. Inwieweit sich das Tragen einer Kniebandage in diesem Fall empfiehlt, kann aber nicht generell befürwortet werden und bedarf weitergehender Überlegungen.

 

Häufige Fußball Verletzungen und Kniebandagen

Zu den häufigsten Verletzungen, zu denen es beim Fußball im Bereich des Knies kommt, gehören Schädigungen der Bänder in Form von Bänderanrissen und Bänderabrissen. Aber auch Dehnungen und Zerrungen sowie Verstauchungen sind in diesem Zusammenhang zu nennen.

Alle genannten Verletzungen können mehrwöchige Zwangspausen zur Folge haben und es verwundert nicht, daß begeisterte Fußballsportler diese Pausen so kurz wie möglich halten wollen. Leicht überschätzt man sich dann aber und glaubt, daß man durch Tragen einer Kniebandage die gleiche Leistungsfähigkeit wie vor der Verletzung hat.

Hieraus kann schnell eine Überbeanspruchung von Knie und Kniegelenk resultieren, woraus eine Verschlechterung der bestehenden Situation oder eine weitere Verletzung kommen kann. Die Gefahr für letzteres gibt es vor allem bei einer vorliegenden Schwächung des Kniegelenks im Gefolge der erlittenen Verletzung.

Kniebandagen und sportliche Leistungsfähigkeit

Nach einer Kniebandage sollte deshalb nach einer Verletzung nicht vorschnell und gleichsam automatisch gegriffen werden. Und auch die Erwartungen an ein derartiges Hilfsmittel sollten realistisch eingeschätzt werden.

Vor allem sollte man sich vergegenwärtigen, daß eine Bandage niemals dem Knie die Leistungsfähigkeit verschaffen kann, die es im gesunden Zustand hatte. Nicht übersehen werden darf außerdem, daß fast jede Bandage immer eine Einschränkung der Beweglichkeit - und sei es auch nur eine sehr geringfügige - mit sich bringt.

Die Konsultation eines Arztes sollte immer der erste Schritt nach einer erlittenen Verletzung sein, da nur dieser die wirkliche gesundheitliche Situation fundiert einschätzen kann. Auch kann dieser beurteilen, ob und wann im vorliegenden Fall wieder mit Sport begonnen werden kann und ob es sich empfiehlt, dabei eine Fußball Kniebandage zu tragen.

Wichtig nach einer Verletzung ist insbesondere der Aufbau der Muskulatur, die im Gefolge der Zwangspause schwächer wurde. Welche Art von Training sich dabei besonders empfiehlt, kann von Arzt, Physiotherapeut und mit Einschränkung auch Trainer beurteilt werden. Gemeinhin handelt es sich um Laufen und leichte Muskelübungen, mittels denen nicht nur die Muskulatur wieder gestärkt, sondern auch die für die Erholung notwendige Zeit reduziert werden kann.

  

Welche Kniebandagen gibt es für Fußballspieler?

 

Kniebandagen, die beim Fußball getragen werden können, gibt es von einer Reihe bekannter Markenhersteller wie Rehband, McDavid, Mueller und Shock Doctor. Dabei gibt es im Hinblick auf Design, Material und Stützwirkung eine Vielzahl unterschiedlicher Ausführungen.

Wird die Bandage lediglich dafür benötigt, dem Knie Wärme zu verschaffen, genügt eine Kniebandage in Form einer einfachen Stulpe, bestehend aus einem wärmeisolierenden Material wie beispielsweise Neopren. Diese wird über das Knie gezogen und liegt eng an diesem an.

Für Fälle, bei denen eine stärkere Stützwirkung benötigt wird, bieten die genannten Hersteller eine Auswahl von Modellen an, die dem Kniegelenk mittels integrierter Stützstreben aus Kunststoff oder Metall eine gewisse Stabilisierung verschaffen. Naturgemäß ist dies mit einer gewissen Einschränkung der Beweglichkeit verbunden.

Ebenfalls erhältlich sind sogenannte Kniegelenkbandagen, an deren Seiten Gelenke integriert sind, mit denen der Grad der möglichen Beugung des Kniegelenks eingestellt werden kann. Auf diese Weise ist es möglich, die Flexion des Knies über einen gewissen Winkel hinaus zu verhindern. und die als Fussball Kniebandagen werden können.

Tags: Fussball

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.