Ellenbogen

Der Ellenbogen und seine Aufgaben

Der Ellenbogen verbindet Oberarm und Unterarm

Durch den Ellenbogen werden der Oberarm und der Unterarm des Menschen miteinander verbunden. Durch dieses Gelenk wird dem Arm erlaubt, sich in verschiedenen Bewegungen bewegen zu können. 

Insbesondere sind dies Dreh- und Streckbewegungen. Hierbei hat die Muskulatur des Oberarms die Aufgabe, den Unterarm strecken und beugen zu können. Verantwortlich hierfür ist in erster Linie der große Bizepsmuskel. Durch ihn ist der Mensch in der Lage, seinen Arm hin zum Körper zu ziehen. 

Diese Bewegung wird zum Beispiel benötigt, wenn man etwas an- oder aufheben möchte. Damit sich der Arm wieder strecken kann, gibt es die Streckmuskeln. Ohne diese Muskeln wäre der menschliche Arm nicht in der Lage, sich in weder in die eine, noch in die andere Richtung bewegen zu können. Doch, um Bewegungen mit dem Arm ausführen zu können, werden nicht nur Muskeln benötigt. 

Im Ellbogengelenk sind drei Knochen beweglich miteinander verbunden, nämlich der Oberarmknochen, Elle und Speiche. Diese Konstruktion findet Ihre Entsprechung in drei Gelenken: Ein Scharniergelenk und ein Kugelgelenk ermöglichen das Beugen und Strecken des Unterarms, während ein Zapfengelenk für die Drehung des Unterarms zuständig ist. 

Der Ellbogen ist ein hervorstehender Teil des Ellenknochens. Im Ellenbogengelenk sind drei Knochen miteinander beweglich verbunden: der Oberarmknochen, die Elle und die Speiche. Die größere Gelenkfläche liegt zwischen Elle und Oberarmknochen. 

Die Verbindung dieser drei Knochen im Ellenbogengelenk erlaubt drei Bewegungen, nämlich das Beugen und Strecken des Unterarms und die Drehung der Unterarmhand. Anschauliche Ausführungen hierzu finden Sich bei Dr. Gumpert und Dr. Georgousis.

Ellenbogen und Ellenbogengelenk 

Im Ellenbogen findet sich eine Kombination dreier unterschiedlicher Gelenktypen, nämlich ein Scharniergelenk, ein Kugel- und ein Zapfengelenk. Es sind diese unterschiedlichen Gelenktypen, die es dem menschlichen Arm ermöglichen, eine Vielzahl unterschiedlicher Bewegungen auszuführen. Im Gegensatz etwa zum Kniegelenk ist das Ellenbogengelenk nicht ständig uner Last.  

Daher ist ein Verschleiß des Ellenbogengelenks ohne Grunderkrankungen wie beispielsweise Rheuma oder bewegungsbedingten Ursachen eher selten. Die häufigste Verletzung des Ellenbogens ist die Ellenbogenverrenkung, seine häufigsten Erkrankungen der sogenannte Tennisarm der auch als Golferarm bezeichnet wird. Eine andere, weit verbreitete Erkrankung in dieser Körperregion ist die Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen, die als Bursitis olecrani bezeichnet wird. 

Ohne den Ellenbogen und sein Gelenk wäre die Umsetzung der Bewegung nicht möglich. Die Muskeln liefern die Kraft, aber der Ellenbogen erst erlaubt die Ausführung der Bewegung. So kann durch den Ellbogen zum Beispiel die Hand gewendet werden. 

Ebenso wird erst durch den Ellenbogen das Beugen und Strecken des Armes möglich. Der Ellbogen ist ein zusammengesetztes Gelenk, das aus mehreren Teilen besteht. 

Hierzu gehören das Oberarm-Ellen-Gelenk, das Oberarm-Speichen-Gelenk und das proximale Ellen-Speichen-Gelenk. So wird zum Beispiel die die Beugung und die Streckung des Oberarmes von dem Oberarm-Ellen- und Oberarm-Speichen-Gelenk übernommen. 

Die Drehbewegungen des Armes hingegen werden durch die Ellen-Speichen-Gelenke ermöglicht. Der Ellenbogen ist ein höchst komplexes Gebilde, das nicht nur aus Muskeln und Gelenken besteht.

Der Ellenbogen und sein Bänder- und Sehnenapparat 

Damit der Bewegungsablauf funktionieren kann, bedarf es ebenso des Bänder- und Sehnenapparates. Die Bänder und Sehnen verbinden das Gelenk des Ellbogens mit den Ober- und Unterarmmuskeln. Der Ellenbogen besitzt einen besonders kräftigen Bänderapparat. 

Zum einen sind dies die seitlichen Bänder, die sich in deren Verlauf sogar noch überkreuzen, um den Ellbogen gut stabilisieren zu können. Zum anderen sind dies das Ellenseitenband und das Speichenseitenband. Erst durch diese enorme Komplexität des Ellenbogens ist der Mensch in der Lage, seinen Arm bewegen zu können. 

Weiter zu: Ellenbogengelenk

 

Nützliche Informationen zum Ellenbogen und dessen Anatomie finden sich in diesen Videos:

Tags: Ellenbogen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.