Arthrose

Arthrose – Wesen und Ersachen dieser Krankheit

 

Die Arthrose als Erkrankung der Gelenke

 

Arthrose ist eine Erkrankung der Gelenke. Von der Arthrose kann jedes Gelenk im menschlichen Körper betroffen sein. Die Ursachen der Arthrose sind vielfältig. Aber immer handelt es sich um einen Abbau des Knorpels. Man kann davon ausgehen, dass die Arthrose eine der häufigsten Erkrankungen ist. Zumindest sagen dies die Statistiken der Krankenkassen.

 

Häufig betroffen sind die Gelenke, die viel Gewicht tragen müssen. Dies sind in erster Linie die Kniegelenke, aber auch die Hüftgelenke. Das Kniegelenk, das größte Gelenk des menschlichen Skeletts, ist das Gelenk, das das meiste Gewicht tragen muss.

 

Nun kann man sich vorstellen, wenn zu diesem eh sehr großen Gewicht vielleicht noch ein Übergewicht des Patienten hinzukommt, dass es zu einer Überbelastung des Gelenkes kommt. Folglich ist ein Knorpelabbau möglich.

 

Artrose und Knorpelabbau, insbesondere im Knie

 

Durch das viele Gewicht reibt sich das Knorpelmaterial immer mehr ab. Der Knorpel ist aber ein wichtiges Bindeglied zwischen zum Beispiel der Kniescheibe und dem Kniegelenk. Fehlt der Knorpel gar komplett, scheuert die Kniescheibe direkt auf dem Gelenk. Schmerzen sind die Folge.

 

Oft ist es jedoch so, dass der Patient die Erkrankung erst gar nicht bemerkt. Denn die Artrose beginnt in vielen Fällen ohne Schmerzen. Erst im Verlauf des Knorpelabbaus entstehen dann die Schmerzen. Diese Schmerzen können auch in Schüben ablaufen.

 

Erstaunlicherweise sind diese Schmerzen nicht bei jedem Patienten gleich. Dies hängt sicherlich auch vom eigenen Schmerzempfinden ab. Aber mitunter verhält es sich so, dass Patienten mit einem relativ hohen Knorpelabbau weniger Schmerzen haben als solche mit einem geringeren Abbau.

 

Doch dies kann man gewiss nicht verallgemeinern. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass nicht der Knorpelabbau selbst die Schmerzen verursacht, sondern eine Schleimhautentzündung, die durch die kleinen, feinen Überreste des abgeriebenen Knorpels entsteht.

 

Die Arthrose als sogenannte Alterskrankheit

 

Die Arthrose gilt als eine Krankheit, die erst in späteren Jahren auftritt. Denn sie ist eine Verschleißerkrankung. Jedoch können, auch hier bestätigt die Ausnahme die Regel, auch jüngere Menschen an Arthrose erkranken. Doch man kann der Arthrose vorbeugend entgegentreten.

 

Die Muskulatur, die ein Gelenk umgibt, kann aufgebaut und gekräftigt werden. Zum einen wird durch die Bewegung die Ernährung des Knorpels begünstigt, zum Anderen stärken die Muskeln das durch Arthrose erkrankte Gelenk, sodass die Belastung deutlich gemindert wird.

Tags: Verletzung, Knie
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.